Das DTZ Berlin – Ihr Zentrum der kurzen Wege

Im Zentrum für Nuklearmedizin begrüßt Sie:


Prof. Dr. Wolfgang Mohnike
Ärztlicher Leiter des MVZ

Das Zentrum für Nuklearmedizin ist ein wichtiges Standbein des DTZ in Berlin-Friedrichshain. Zusätzlich zum kompletten Spektrum der konventionellen Nuklearmedizin wie Schilddrüsendiagnostik und -therapie, der Knochenszintigraphie oder der Herz-SPECT/CT wird auch dem Thema „medizinische Innovation“ große Bedeutung beigemessen:

Krebs- und Herzdiagnostik

Im Jahr 2003 war das DTZ Berlin das erste ambulante Zentrum mit einem PET/CT-Gerät, das die Früherkennung, Ausbreitungsdiagnostik und Therapiesteuerung vieler Krebsarten ermöglicht. Bereits im November 2006 wurde die erste hochauflösende PET/CT Deutschlands in Betrieb genommen, die die Untersuchungszeiten für den Patienten halbiert

und mit der auch nichtinvasive Untersuchungen des Herzens durchgeführt werden können. Seit 2012 bieten wir für spezifische Fragestellungen auch die kombinierte PET/MR an.

Auf den Patienten zugeschnittene Untersuchungen

Die unmittelbare Nachbarschaft unseres Zentrums für Nuklearmedizin zur DTZ Radiochemie am Frankfurter Tor GmbH ermöglicht auch individuelle Untersuchungen unter Verwendung von Tracern, die nicht als kommerzielle Produkte erhältlich sind. Beispielsweise wird für die Prostatakrebsdiagnostik der sog. 68Ga-PSMA-Ligand und für die Frühdiagnostik der Alzheimer-Demenz 18F-Amyloid verwendet.

 

Gern informieren wir Sie auf den folgenden Seiten über unsere diagnostischen Leistungen. Sollten darüber hinaus Fragen bestehen, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung – wir beantworten sie Ihnen gern.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Praxisteam